Julia Kirchner
SOPRAN

Hier erhalten Sie einen Überblick über weitere Gruppierungen, mit denen ich regelmäßig arbeite. Außerdem finden Sie eine kleine Auswahl an Programmen, die ich konzipert und größtenteils auch bereits aufgeführt habe. Bei Fragen und Wünschen kontaktieren Sie mich gerne!

 

Orgel & Sopran + ...

Seit 1999 verbindet mich eine regelmäßige Zusammenarbeit mit KMD Theophil Heinke (Waltershausen). Unser Repertoire umfasst Werke vom Frühbarock bis in die Romantik, wobei sich unsere Programme an den stilistischen Gegebenheiten der jeweiligen Orgeln orientieren und sowohl Heiteres als auch Besinnliches beinhalten.

Zu unserem Duo gesellen sich häufig Kollegen wie Steffen Naumann (Trompete), Anne Schumann (Barockvioline) und Klaus Voigt (Barockviola, Viola da Spalla). 

 

Sopran & Laute / Theorbe

... ist eine Besetzung, die mir ganz besonders am Herzen liegt. Bisher habe ich mit diesen Kollegen Konzerte gestaltet:

Simone Colavecchi (Rom): S'io canto per piacer (u.a. Werke aus dem Lautenbuch der Elisabeth von Hessen)

Gerd Demerath (Trier):  An die Einsamkeit - Lautenlieder & Lautenmusik aus England und Italien

(Werke von J. Dowland, H. Purcell, B. Strozzi, G. Frescobaldi, G. Kapsberger und F. Caccini im Wechsel mit Texten von Hölderlin und B. Mayn)

Arjen Verhage (Amersfoort): Werke von C. Monteverdi, H. Purcell und B. Strozzi

 

Sopran & Barockvioline + ...

Mit der Barockgeigerin Friederike Lehnert gestalte ich Programme, die sich v.a. dem französischen Kantaten-Repertoire (weltlich und geistlich) widmen, aber auch Werke des italienischen und englischen Frühbarock sind vertreten. Je nach Programm gesellen sich weitere Kollegen an Cembalo/Orgel, Laute/Theorbe und Streichbass zu uns.  

In bisherigen Programmen à 4 Personen erklangen Kantaten von M. P. de Montéclair, A. Campra, E. J. de la Guerre und R. D. de Bousset.  

Auswahl gemeinsamer Programme:

Von Liebe, Tränen und Einsamkeit (siehe unten: Programm-Auswahl)

Cantates Spirituelles Françaises (siehe unten: Programm-Auswahl)

 

Sopran & Barockcello + ...

Mit dem slowakischen Barockcellisten Michal Stahel habe ich Programme aufgeführt, die das Repertoire am Wiener Hof um 1720 sowie aus dem Umfeld des Fürstenhauses Esterházy in Eisenstadt beleuchtete. Dabei erklangen Cello-Konzerte und Sonaten sowie Kantaten und Arien von Antonio Caldara, Nicola Porpora, Antonio Maria und Giovanni Battista Bononcini, Johann Georg Reutter, Georg Friedrich Händel u.a. 

 

Programm-Auswahl

VON LIEBE, TRÄNEN UND EINSAMKEIT

Musik aus England, Deutschland und Italien des 17. Jahrhunderts

Werke von Purcell, Blow, Matteis, Krieger, Frescobaldi, Monteverdi, Strozzi und Maelli

Programmlänge: ca. 75 min, 4 Ausführende (Sopran, Violine, Viola da Gamba, Theorbe)

 

LA STORIA DI ARIANNA

Die ergreifende Geschichte Ariadnes, der legendären kretensischen Königstochter, wird erzählt durch überwiegend selten gehörte Werke von Barbara Strozzi, Claudio Monteverdi, Antonio Scarlatti, Johann David Heinichen, Francesco Mancini, Johann Georg Conradi, Michel P. de Montéclair und Philippe Courbois.

Programmlänge: ca. 60 min, 8 Ausführende

 

AMORE E TRADIMENTO - Von Liebe und Betrug in der frühen italienischen Oper und in dramatischen Kantaten

Werke von Giulio und Francesca Caccini, Claudio Monteverdi, Luigi Rossi, Barbara Strozzi und Giovanni Girolamo Kapsperger

Programmlänge: ca. 90 min inklusive Pause, 4 Ausführende 

 

CANTATES SPIRITUELLES FRANÇAISES

Anrührende wie auch dramatische Motetten und geistliche Kantaten von André Campra, René Drouard de Bousset (Judith) und Elisabeth Jacquet de la Guerre (Jonas) werden in diesem Programm erklingen.

Programmlänge: ca. 60 min, 4 Ausführende